Mit unseren regelmäßigen Interviews geben wir einen Einblick in die Aufgabengebiete und Expertisen unserer Kolleg*innen bei SOLARIMO, indem wir fachliche wie auch persönliche Fragen klären. Weiter geht's mit Miguel Conty, Business Developer für Gewerbekund*innen.

 

1. Wer bist du und was sind deine Aufgaben bei SOLARIMO?

2. Welche Rolle spielt Nachhaltigkeit für Gewerbekund*innen?

3. Wie lässt sich ein Solarprojekt für C&I verwirklichen?

4. Was sind die Vorteile eines solchen Projekts?

5. Was hat es mit Solarcarports auf sich?

 

 

Wer bist du und was sind deine Aufgaben bei SOLARIMO?

Ich bin Miguel Conty und ich bin Business Development Manager bei SOLARIMO und zuständig für den Bereich Commercial and Industrialists. Meine Arbeitswoche besteht darin, dass ich viel mit Unternehmen spreche, Angebotsvorstellungen durchführe, Verträge aushandle, aber auch an der Produkentwicklung beteiligt bin. Es kann auch mal ein Konzept für ein Webinar sein, das ist ganz unterschiedlich.

 

CSR und ESG sind in der Branche in aller Munde. Welche Rolle spielt Nachhaltigkeit für Gewerbekund*innen?

Ja, in der Tat spiegelt sich das auch in meinen Kund*innengesprächen wieder. Zum einen gibt es natürlich den öffentlichen Druck, sich stärker für Nachhaltigkeit und Umweltschutz einzusetzen, zum Anderen nimmt aber auch der konkrete politische Druck zu.
Wir können Unternehmen dabei helfen, einen Beitrag zu leisten und ihre CO2-Emissionen zu reduzieren. Die meisten Unternehmen mit denen wir zusammenarbeiten, sehen das aber nicht nur als PR-Maßnahme, sondern wollen wirklich aktiv am Klimaschutz teilnehmen.


Wie lässt sich ein Solarprojekt für C&I verwirklichen?

Da gibt es verschieden Modelle. Wir bieten aktuell drei Modelle an, der Fokus liegt aber auf dem so genannten Onsite-PPA, also dem Solarstromverkauf. Das heißt, wie mieten die Dachfläche auf der wir die Solaranlage bauen, planen, betreiben und warten die Anlage und verkaufen dann über einen Stromliefervertrag den Solarstrom an die Kund*innen.

 

Was sind deiner Meinung nach die Vorteile eines solchen Projekts und warum ist SOLARIMO der geeignete Ansprechpartner dafür?

Ein großer Vorteil ist, dass so ungenutzte Fläche ganz simpel für die Energiegewinnung umfunktioniert wird. So wird das Potential der eigenen Flächen ideal ausgeschöpft und ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Hinzu kommt, dass Industriestandorte so einen Teil ihres eigenen Stromverbrauchs autark und vor Ort decken können.

Wir von SOLARIMO bieten alles aus einer Hand an. Alles, was als Aufwand oder Arbeit verstanden werden könnte, liegt im Grunde bei uns. Wir tragen sowohl die Investitionskosten, als auch die Entwicklung, den Bau, die Instandhaltung und Wartung. Mit ENGIE haben wir einen bekannten und verlässlichen Partner an unserer Seite. So ergibt sich eine schöne Synergie aus Sicherheit durch einen großen Energiekonzern und auf der anderen Seite die Flexibilität und Dynamik eines jungen Kleinunternehmens. So können wir sehr zügig auf die Situation unsere Kund*innen eingehen.


Man hört in letzter Zeit immer häufiger von Solarcaports. Was hat es damit auf sich?

Tatsächlich sind diese sehr gefragt. Viele Industriestandort haben eigene Parkplätze, die wunderbar für Solaranlagen genutzt werden können. Das Schöne ist, dass sie sichtbarer sind als Aufdachanlagen. So sehen alle sofort, dass sich das Unternehmen aktiv für den Klimaschutz engagiert. So präsentiert man sich nicht nur gegenüber der Kundschaft, sondern auch gegenüber den eigenen Mitarbeiter*innen modern. Carports lassen sich auch sehr gut mit Ladesäulen für die Elektromobilität kombinieren, es steckt also auch Potential für die Elektromobilität drin. Außerdem steht das Auto, bestenfalls der Elektrowagen so im Sommer schattig.

 


Interessieren Sie sich für  Photovoltaikanlagen auf Ihren Gewerbeflächen oder Solarcarports? Melden Sie sich gerne bei uns.

Wir geben Ihnen weitere Informationen zum Thema und klären Sie über das Potenzial auf, das Photovoltaik auf Ihren Gebäuden hat.

Bringen Sie mit uns die Energiewende in die Städte und leisten Sie mit uns einen wichtigen Beitrag für eine nachhaltige Zukunft!

Veröffentlicht am:
März 22, 2021

 

Newsletter abonnieren

 

News

Aktuelle Beiträge im Mieterstrom-Magazin: